Willkommen in der
Martin-Luther-Kirchengemeinde Edemissen

Für weitere Hinweise und Informationen sowie die Kandidatenlisten klicken Sie bitte auf das Logo

Hinweise und Veranstaltungen

Förderverein
Martin Luther Edemissen

 

Jahresprogramm 2018

Afrika sehen, hören und schmecken

 

„Wenn du einen Baum pflanzen willst, dann lass seine Wurzeln nicht verdorren…“

 

Edemissen: Eine afrikanische Trommel markiert den Anfang eines in Edemissen entstandenen Entwicklungshilfeprojektes. Die Gründung einer afrikanischen Trommelgruppe in der Martin-Luther-Kirchengemeinde Edemissen und im CVJM Stederdorf steht dabei im engen Zusammenhang mit Frank Mbangala. Er ist gebürtig in der Demokratischen Republik Kongo, wohnt seit 17 Jahren in Edemissen und ist dort häufig im Gottesdienst anzutreffen.

 

Frank Mbangalas afrikanische Wurzeln machen neugierig, mehr über das kirchliche Leben seines Heimatlandes zu erfahren. So erzählt er gerne von seiner am Atlantik gelegenen Heimatregion Niederkongo und der lutherischen Kirchengemeinde im Dorf Boko Dievi. In der kongolesischen Großstadt Boma haben die dortigen evangelischen Christen ein Waisenheim für Kinder eingerichtet, um gegen die vorherrschende Not anzukämpfen.

 

Eine Projektidee zur Förderung des Waisenheimes entstand bereits 2014. Eine größere Freilandhaltung von Hühnern zum Verkauf von Eiern soll aufgebaut werden. Mbangala konnte die Martin-Luther-Kirchengemeinde Edemissen gewinnen, um die finanzielle Voraussetzung zur effektiven Hilfe zur Selbsthilfe auf den Weg zu bringen. Eine „Projekt-Partnerschaft“ mit seiner lutherischen Heimat-Kirchengemeinde im Kongo war die Folge.

 

Die Umsetzung des nachhaltigen Projektes zur „Freilandhaltung von Hühnern in Boko Dievi“ wurde beim kirchlichen Entwicklungsdienst Brot für die Welt, bei der BINGO-Umweltstiftung Niedersachsen und bei dem Peiner Förderverein für Jugend und Kultur e.V. beantragt und die erforderliche Fördersumme von rund 15.000,00 Euro bewilligt. Mit Frank Mbangala freuen sich darüber Christiane Schulz-Wolzik, Pastor Christian Ratz und Henning Könemann, die den nicht einfachen Weg der Antragstellung und Begründung begleitet haben.

 

Um viele an Afrika interessierte Menschen aus Edemissen und Umgebung nicht nur über das Projekt, sondern auch über die besonderen landschaftlichen Gegebenheiten des Niederkongo am Atlantik,  afrikanische Lebensfreude und Lebensart, zu informieren, lädt die Martin-Luther-Kirchengemeinde und der Förderverein Martin-Luther-Edemissen e.V. zu einem „Abend für Afrika“ ein. „Wenn du einen Baum pflanzen willst, dann lass seine Wurzeln nicht verdorren…“ lautet eine afrikanische Weisheit.

 

„Afrika sehen, hören und schmecken“ ist dann auch das Motto der am
Freitag, den 16. März 2018, um 19.30 Uhr
im Ev. Gemeindehaus Edemissen, Gografenstraße 2,
beginnenden Veranstaltung. Der Eintritt ist frei,
natürlich sind Spenden willkommen.

 

Martin Luther unterwegs - von Edemissen über Herrnhut nach Görlitz 24. bis 27. Mai 2018

(Reise-Informationen und Anmeldeformular
sowie unser weiteres Reiseprogramm)

 

Haben Sie Anregungen, Wünsche oder Kritik
an unserem Internetauftritt?
Dann schicken Sie uns eine Mail -
wir werden uns dann darum kümmern.